Schulsozialarbeit

Allgemeines

Die Schulsozialarbeit ist eine kostenlose Dienstleistung der Primarschule Gommiswald. Sie bietet neutralen Rat und Hilfe für SchülerInnen, Lehrpersonen und Eltern an, welche zur Primarschule Gommiswald gehören. Die Schulsozialarbeiterin berät auch über weitere Hilfs- und Abklärungsangebote von anderen, schulischen oder öffentlichen Institutionen.

 

Grund zur Einführung

LehrerInnen und Fachlehrkräfte sind im Schulalltag oft mit SchülerInnenproblemen schulischer, persönlicher und familiärer Art konfrontiert. Einerseits kann im Rahmen des Unterrichts diesen Situationen nur unbefriedigend begegnet werden. Andererseits können LehrerInnen keine neutralen Beratungspersonen sein, weil sie zum Alltagsleben der SchülerInnen gehören und eine feste Rolle als Lehrperson haben. Die Anforderungen an die Schule, an SchülerInnen und Lehrpersonen sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Schwierige Familienverhältnisse, der Anteil an sozial schwachen und fremdsprachigen BewohnerInnen in der Region nehmen zu. Von dieser Entwicklung ist die Schule mitbetroffen. Sie wird mit neuen Herausforderungen konfrontiert, die zusätzlich zur Wissensvermittlung auf die Schule und ihr unmittelbares Umfeld zukommen. Zur Verbesserung der Situation wurde die Schulsozialarbeit eingeführt.

 

Personelles

Seit August 2008 arbeitet Erika Jäger als Schulsozialarbeiterin mit einem Pensum von 60 % für die Primarschule (inkl. Kindergarten) Gommiswald, Ernetschwil und Rieden sowie der Oberstufe Gommiswald-Ernetschwil-Rieden.

 

Vertraulichkeit

Die Schulsozialarbeitenden behandeln ihre Information vertraulich. Falls die Schulsozialarbeiterin Informationen weitergeben möchte, braucht sie dazu das Einverständnis der Person.

 

Eltern

Eltern und Erziehungsberechtigte können Rat oder Hilfe in Anspruch nehmen, wenn sie Probleme mit ihrem Kind, Fragen zur Schule haben.

 

Schüler und Schülerinnen

Schüler und Schülerinnen können Rat oder Hilfe in Anspruch nehmen, wenn sie schulische oder private Probleme haben. Es ist dazu weder das Einverständnis der Eltern noch dasjenige der Lehrer/-innen erforderlich. Sie müssen auch nach dem Gespräch niemandem Auskunft geben.

 

Lehrpersonen

Lehrer und Lehrerinnen können sich an die Schulsozialarbeiterin wenden, wenn sie Probleme/Fragen zu einem Schüler oder einer Schülerin oder Eltern haben. Auch bei Schwierigkeiten mit einzelnen Schülergruppen oder der ganzen Klasse ist eine Zusammenarbeit möglich. Bei allen gemeinsamen Aktivitäten bleibt die Lehrperson der Entscheidungsträger. Lehrer/-innen dürfen ihre Schüler das erste Mal auch gegen ihren Willen zur Schulsozialarbeit schicken.

 

Anmeldung für einen Termin

Die Schulsozialarbeit kann von Schüler und Schülerinnen und Lehrpersonen ohne Voranmeldung aufgesucht werden. Wer sicher gehen will, dass Frau Jäger anwesend ist und Zeit hat, kann telefonisch, sms oder whatsapp unter Telefon 079 833 51 43, E-mail: erika.jaeger@rbuznach.ch einen Termin vereinbaren. Bei Eltern ist eine telefonische oder schriftliche Voranmeldung erwünscht.

 

Anwesenheit

Jeweils Mittwoch, Donnerstag, Freitag im Schulhaus Primarium Gommiswald, Raum 1.9 (oberer Eingang links).

In den Schulhäusern von Rieden, Gebertingen, Ernetschwil und der Oberstufe nach Bedarf.

 

LINKS

www.sozialedienstelinthgebiet.ch
www.berufsberatung.ch
www.feel-ok.ch
www.tschau.ch
www.pro-juventute.ch
www.fit4chat.ch
www.eltern-hilfe.ch
www.suchtschweiz.ch
www.sos-spielsucht.ch
www.jugendundmedien.ch
www.mit-kindern-lernen.ch
www.mediennutzungsvertrag.de
 
 
Broschüre Schulsozialarbeit  [PDF, 273 KB]